CHANEL.png

Gabrielle Chanel, die mittlerweile „Coco“ genannt wird, eröffnet 1910 in der Rue Cambon 21 in Paris eine Hutboutique unter dem Namen CHANEL MODES. Ihre Hüte werden von berühmten französischen Schauspielerinnen der damaligen Zeit getragen und machen ihren Namen bekannt. Ab 1915 entwirft sie Haute Couture, die tonangebende Mode und gehobene Schneiderkunst. Die Marke bleibt den Werten ihrer Gründerin treu. Stil, Eleganz und Luxus stehen dabei im Vordergrund. Mit viel Liebe zum Detail spiegeln die Brillen Qualität und Kreativität der Marke wieder. 1999 entwirft Karl Lagerfeld die erste Chanel Brillen- und Sonnenbrillen Kollektion, in welcher sich viele Details aus Handtaschen- und Schmuckkollektion wiederfinden. Die Fassungen sind minimalistisch aber auch extravagant gehalten und zeigen feine Details wie Metallgliederkettchen, Perlen, Leder, Jersey, Flanell, Leinen und Strass. Hier werden Brillentrends geboren. Unser Lieblingszitat von Coco: Mode ist vergänglich. Stil niemals.

CHANEL

zurück zur